Nachricht

Kinder genießen den Ausflug in die Gallenklinge

Kinderhaus St. Stefan wird umgebaut und erweitert - zwei Gruppen sind während des Umbaus im Ferienwaldheim Gallenklinge untergebracht - Eltern und Kinder sind begeistert

Seit Ostern geht es rund im Kinderhaus St. Stefan in der Rotenwaldstraße im Stuttgarter Stadtbezirk West - doch jetzt sorgen nicht die Kinder für Wirbel, sondern die Handwerker. St. Elisabeth, größter gemeindlicher Träger von Kindertagesstätten in Stuttgart, hat zwei Wohnungen im Obergeschoss der Kindertagesstätte geräumt, um eine zusätzliche Krippengruppe einzurichten. Im Zuge dessen wird das gesamte Gebäude für insgesamt 460.000 € entsprechend den aktuellen Anforderungen umgebaut und im Blick auf Barrierefreiheit und Sicherheit auf den neuesten Stand gebracht.

Während der Bauarbeiten sind die Gruppen in anderen Räumen der Gemeinde untergebracht, etwa im Gemeindehaus St. Stefan oder im Ferienwaldheim Gallenklinge in Botnang. Dank der engagierten Mithilfe der Eltern fühlen sich die Kinder in ihren Übergangsquartieren sehr wohl. Insbesondere das Ferienwaldheim Gallenklinge punktet bei Kindern und Eltern mit Spielplatz, viel „Auslauf" und viel Natur. Hoffentlich gehen die Kinder im Sommer dann auch gerne wieder in das Kinderhaus St. Stefan zurück, hofft Pfarrer Dr. Christian Hermes, Pfarrer der katholischen Gemeinden im Westen und in Botnang.

Die Kirchengemeinde St. Elisabeth plant in der Gallenklinge eine „Natur-Kita" mit zwei Krippen- und zwei Ganztagesgruppen. Die Gallenklinge bietet zugleich ganz viel Natur und den geschützten Rahmen einer Kindertagesstätte. Mit einem innovativen Konzept von Naturpädagogik soll die Gallenklinge Kindern und Familien in Botnang zugute kommen. Familien, die das Projekt „Naturkita Gallenklinge" unterstützen wollen, sollten sich an den Bezirksbeirat, die Betreuungsstadträte oder die Kirchengemeinde wenden.